Montag, 7. Oktober 2013

Tag 4 in Kona

Mittlerweile rückt der Wettkampf des Jahres immer näher, ich befinde mich quasi schon in der Rennwoche. 

Heute war ein ruhiger Trainingstag mit einem gemütlichen Frühstück mit der ganzen Reisegruppe ;-) zum Tagesbeginn und einer kurzen Schwimmeinheit im Kona Aquatics Center angesagt. Anschließend waren noch etwas Bummeln und Relaxen und eine Massage angesagt, nachdem ich gestern beim Ironman Testswim auf der Wettkampfstrecke schon einmal die 3,8km abgeschwommen war und mit den geschwommenen 59min30sek schon ganz zufrieden war, da ich das Gefühl hatte, dass da noch deutlich was geht. Am Nachmittag fuhr und lief ich mir dann die Beine noch etwas locker, ehe wir mit unserer ganzen Reisegruppe noch ein typisch amerikanisch-mexikanisches-hawaiianisches Dinner genießen konnten…

Ansonsten ist noch zu berichten, dass der amerikanische Lebensstil mit allem Drumherum etwas gewöhnungsbedürftig ist, aber im Großen und Ganzen gefällt es uns recht gut hier. Auch das Internetproblem hat sich in der Zwischenzeit gelöst...Einzig die Zeitverschiebung steckt noch etwas im Körper. So ist man tagsüber recht fit, jedoch wird man abends bereits gegen 19 Uhr müde, was sicherlich auch damit  zusammenhängt, dass es in Kona bereits um 18 Uhr dunkel wird, ist dafür aber auch wieder schon gegen 5 Uhr wach, aber auch das wird so langsam...

Unten sind noch einmal ein paar Impressionen angehängt.

P.s.: Weitere Berichte und Fotos auch unter www.tri-neukirchen.de 

Mit Peter und Phillipp vor dem Testschwimmen




Ankunft am Flughafen in Kona


Regen in Kona:-/


Erstes Schwimmen im Meer

Lecker Kaffee im Lava Java:-)

Frühstück

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen