Montag, 23. April 2018

Wettkämpfe 2018

So langsam rückt die Triathlon Saison in Europa immer näher und auch meine ersten Wettkämpfe.
Die erste Saisonhälfte werde ich wieder nur an Rennen der Challenge Serie teilnehmen. Als Hauptwettkampf habe ich dabei die Challenge Roth auf dem Plan. Der Saisonauftakt bildet in knapp zwei Wochen die Challenge Riccione, ehe es 4 Wochen später zur Challenge Samorin "The Championship" geht, bevor dann die Challenge Roth am 01
.07.2018 auf dem Programm steht!

06.05.2018 Challenge Riccione (Halbdistanz, 1,9km-90km-21km)

03.06.2018 Challenge Samorin "The Championship" (Halbdistanz, 1,9km-90km-21km)


01.07.2018 Challenge Roth (Langdistanz, 3,8km-180km-42km)



Quelle: Challenge Riccione

Quelle: Challenge Samorin
Quelle: Challenge Roth

Dienstag, 3. April 2018

Winterschlaf ade;-)

Lange war es hier still. Dafür gab es recht einfache Gründe, ein Post bei Facebook oder Instagram ist schneller gemacht und bietet kurze und knackige Infos für zwischendurch, dazu ist das Wintertraining eines Profitriathleten in Deutschland relativ unspektakulär, sondern einfach nur harte und solide Arbeit! Nun dann aber einmal ein paar mehr Worte, was ich die ersten drei Monate des neuen Jahr so gemacht habe. Nach dem frühen Trainingslager auf Mallorca konnte ich nahtlos an dieses anknüpfen und kontinuierlich, Tag ein und Tag aus meine Trainingseinheiten absolvieren und mir damit solide Fortschritte in allen drei Disziplinen erarbeiten konnte. Trotz zum Teil wechselnder und schwieriger Wetterverhältnisse setze ich nicht nur auf Indoortraining oder einen Schwimmschwerpunkt, sondern konnte, so denke ich, in allen Disziplinen ausgeglichen trainieren. Schwimmen ist natürlich im Hallenbad während der Öffnungszeiten immer möglich, Athletiktraining ebenso, beim Laufen hatte ich Glück,dass ich alle Schlüsseleinheiten bei trockenen Witterungsbedingungen laufen konnte; auch zwei Laufwettkämpfe über 10km aus vollem Training waren mit Zeiten von 34min25sek und 34min30sek recht gut; einzig beim Rad war der Schwerpunkt zum Großteil auf Indoortraining, auch aus dem Grund um Erkältungskrankheiten vorzubeugen. Von diesen bin ich bis auf eine fünftätige Auszeit , welche zeitgleich mit meiner Entlastungswoche war, auch verschont geblieben!
So langsam kehrt dann aber stabileres Wetter ein und die Trainingstage werden länger, denn auch die ersten Wettkämpfe stehen schon an, dazu dann aber im nächsten Post mehr!