Samstag, 22. Dezember 2012

Allgemeines

Hallo liebe Leser!

Nach einiger Zeit konnte ich soeben die Gestaltung des Blogs abschließen und werde mich in Zukunft häufiger an dieser Stelle melden, um euch über mein Training für den Ironman und die 2.Triathlon-Bundesliga auf dem Laufenden zu halten. Dazu könnt Ihr mir auch künftig unter Twitter folgen:-)!

Des Weiteren konnte ich mit Erdinger Alkoholfrei einen neuen Sponsoringpartner gewinnen, der mich im kommenden Jahr bei meinen Zielen unterstützen wird. Ich freue mich sehr, dass ich diesen Sponsor für eine Unterstützung gewinnen konnte.:-)
Außerdem intensiviert Markus Stamm von Orthopädie Baum in Marburg die Zusammenarbeit mit mir und meinem Team.
Vielen Dank den beiden Sponsoren!:-)

Bis dahin wünsche ich euch allen einen guten Jahresabschluss, schöne und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein erfolgreiches Abschließen eures Wettkampfjahres mit einem Silvesterlauf;-):-)!

Grüße
Marc

P.s. Infos zum aktuellen Trainingsstand folgen die Tage!


Montag, 10. Dezember 2012

Mal wieder ein Wettkampf

Am gestrigen Sonntag stand, wie fast jedes Jahr, für mich wieder der Adventslauf in Melsungen über 10km auf dem Programm.
Mit dem Ergebnis kann ich sehr zufrieden sein. Ich wurde 2.Gesamt hinter dem überlegenen Sieger Marco Schwab (Aktueller Hessischer Marathonmeister) in einer Zeit von 38min29sek, welche zu meinem eigenen Erstauen und angesichst der Witterungsbedingungen und des Laufens mit angezogener Handbremse doch recht ordentlich ist. Aber der Reihe nach.
Auf der Fahrt nach Melsungen schneite es ununterbrochen, so dass die Strecke des Adventslaufs vollständig mit mehreren Zentimetern Schnee bedeckt war. So entschied ich mich in Spikes zu laufen. Die Strecke ist schon bei trockenen Bedingungen als sehr anspruchsvoll zu bezeichen (ein 5km Rundkurs, bei dem es 3km stetig leicht bergan geht, bevor bei km 3 ein kurzer knackiger 20% Anstieg ist, ehe es dann wieder 2km nur bergab geht). So wurde es also noch einmal schwieriger zu laufen.
Gleich nach dem Startschuss drückte ich aufs Tempo und nur der spätere Sieger lief mit. Bei Km 1 musste ich Marco dann ziehen lassen. Ich merkte, dass ich heute chancenlos gegen Ihn bin, obwohl ich trotz des gestrigen Trainingsprogramms recht gute Beine hatte. Aber wie er über den Schnee gelaufen ist-einfach Wahnsinn, es sah aus, als würde er drüber schweben, während ich so meine Probleme hatte den richtigen Triit zu finden. So kam es auch, dass zwischenzeitlich mein Teamkollege Thomas zu mir auflief, jedoch konnte ich mich sogleich an besagtem Anstieg wieder lösen.
Und konnte ab da den Lauf als Trainingswettkampf bei 85-90% zu Ende laufen ohne groß zu übersäuern und war im Ziel froh, dass ich den Lauf heil überstanden habe. Aber dennoch war ich mit meiner Leistung sehr zufrieden. Auf den nächsten drei Plätzen folgten dann meine drei Teamkollegen und Trainingspartner Thomas, Andre und Martin.


Als nächster Test steht dann am 31.12.12 der traditionelle Silvesterlauf in Ziegenhain an!