Donnerstag, 29. Mai 2014

Geduld ist gefragt...

Nachdem die ersten Tage nach der Rückkehr aus dem Trainingslager noch recht gut verliefen, merkte ich nach einer knappen Woche eine ungewohnte bzw. in diesem Jahr schon 1-2 Male auftretende Müdigkeit und Abgeschlagenheit, welche ich & mein Trainer uns nicht wirklich erklären konnte, denn die Trainingsbelastung konnte es nicht sein. Nach dem Versuch durch ein-zwei Ruhetagen und ein Entlastungsprogramm das Problem sich nicht besserte, ging ich zum Arzt, welcher ein Blutbild machen ließ. Immerhin brachte das Blutbild das erwartete Ergebnis und wir wussten nun woran wir sind und hatten wohl eine Erklärung für meine Schwächephase. Mittlerweile geht es wieder langsam aufwärts und ich hoffe noch rechtzeitig für den Ironman 70.3 in Luxemburg in Tritt zu kommen. Ob ich auf dem richtigen Weg bin, wird sich beim 1. 2.Bundesliga Wettkampf in Nürnberg an diesem Wochenende zeigen...

Montag, 5. Mai 2014

Trainingslager Ende

Nachdem ich im letzten Post über den nicht ganz so gelungenen Start ins Trainingslager berichtet habe, gibt es nun wieder erfreulichere Nachrichten.
Die letzten 3 Tage in Ottmannsberg konnte ich sowohl von Umfang als auch von Intensität voll durchziehen und sowohl im Radfahren als auch im Laufen im kraftspezifischen und oberen Grundlagenbereich sowie im wettkampfspezifischen Trainingsbereich ein paar gute Trainingsreize setzen. Das Wetter spielte auch noch mit, so kann es weiter gehen;-):-). So konnte ich dann schließlich doch noch einigermaßen zufrieden nach Hause fahren;-).Wieder zu Hause angekommen, gings den Sonntag dann auch wieder weiter mit dem Schwimmprogramm. Nachdem diese Woche etwas Erholung auf dem Plan steht, gehts dann ab dem Wochenende wieder weiter mit der Vorbereitung für die ersten Ligawettkämpfe und den ersten Höhepunkt beim Ironman 70.3 Luxemburg.