Samstag, 17. September 2016

Training mit Marc 2- Thema Nach-Wettkampf Regeneration

Wie bereits vor einiger Zeit angekündigt folgt hier ein weiterer Teil einer unregelmäßigen Serie "Training mit Marc". Diesmal ein paar Tipps zum Thema "Nach-Wettkampf-Regeneration":

Nach dem Wettkampf versuche ich meist mich relativ schnell umzuziehen, um einen Infekt vorzubeugen. Im After-Race Beutel habe ich meist zur schnellen Regeneration einen Muscle Milk Proteinshake. Des Weiteren versorge ich mich ausreichend an der Zielverpflegung. Wenn es möglich ist lasse ich mich dort dann auch gleich massieren und/oder eine Runde ins Eiswasser zu gehen, bevor ich noch 10-15min locker auslaufe oder, wenn es sich anbietet, ausfahre; wenn es jetzt nicht gerade ein Ironman war;-). Später gibt es dann noch einige ausgiebige Hauptmahlzeit, darauf, wo ich gerade Lust habe, und auch ein Erdinger Alkoholfrei darf auch nicht fehlen.
Des Weiteren hilft mir Royal Bay Kompressionsbekleidung die Muskulatur schneller wieder locker zu bekommen. Wenn es möglich ist, versuche ich dann auch zeitig schlafen zu gehen, wobei ich meist nach einem Wettkampf zu aufgedreht bin, dass das erst die Tage danach ausgiebiger ausfällt.
Am Tag danach steht oft ein gemütlicher Lauf oder Radeinheit an, gerne gehe ich auch eine kurze Runde schwimmen. Die Tage danach sind dann davon abhängig, wann und was als nächster Wettkampf ansteht. Generell ist etwas Bewegung immer besser als komplett Ruhe, dazu gute Ernährung, Dehnen und Blackrollübungen...

Kälteanwendung

Lockerer Lauf

Gute und ausreichende Ernährung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen