Dienstag, 16. Juli 2013

After Race

Am Sonntag nach dem Rennen stand für mich neben dem Warten auf die Teamkollegen und dem Empfang durch meine Vereinskollegen noch ein bisschen Beine vertreten an der Wettkampfstrecke und den letzten Athleten beim Laufen zusehen an. Anschließend gab es noch ein lecker Pizzaessen.
Dann wollte ich eigentlich recht zeitig schlafen gehen und ausschlafen-aber nichts zu machen, nach max. 5Std Schlaf war ich wieder wach und fühlte mich schon wieder ganz gut. Klar, dass irgendwie der ganze Körper geschmerzt hat, aber ich hätte es mir schlimmer vorgestellt. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es dann zur Awardsparty und Slotvergabe, ehe dann am Spätnachmittag noch einmal das Suchen meines Rucksackes auf dem Plan stand (was der anstrengenste Part des Tages war)-leider erfolglos. Anschließend machten wir uns auf dem Heimweg...
Awardsparty: Marcel und Ich mit Eneko Llanos

Postworkout-Mahlzeit;-)



















Die nächsten Tage waren dann sehr vollgepackt und irgendwie auch etwas stressig (demnächst nehme ich länger Urlaub;-)). Dutzende Emails warteten darauf beantwortet zu werden, die Presse wollte Interviews, von überall her kamen Glückwünsche, der Blog wollte mit Infos gefüllt werden, dann stand noch etwas Training zur Bewegungstherapie an;-), bei Hannes Hawaii Tours musste die Reise gebucht werden, und und und...Aber das gehört wohl auch dazu und war irgendwie auch cool;-):-D.
So langsam komme ich zur Ruhe und kann realisieren und genießen, was ich in FFM erreicht habe. Zugleich freue ich mich aber schon auf die Kona-Vorbereitung:-)!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen