Sonntag, 1. Januar 2017

Silvesterlauf Ziegenhain

Nachdem ich im letzten Jahr krankheitsbedingt beim Jahresabschluss beim Silvesterlauf im Ziegenhainer Schützenwald pausieren musste, wollte ich es dieses Jahr gleich doppelt wissen. Ich lief zum ersten Mal die Kurz- und die Langstrecke, also 1x 2,7 km Crosslauf und einmal 3x 2,7 km Crosslauf. Die Pause dazwischen waren ca. 20min, also Zeit genug, sich kurz umzuziehen, ein Gel zu nehmen und sich wieder locker zu laufen, quasi ein Intervalltraining unter Wettkampfbedingungen;-)
Und daher schonte ich mich auf den ersten 2 km der 2,7 km Strecke auch nicht unbedingt und versuchte den jungen Nachwuchsläufern ordentlich Paroli zu bieten. Und so war ich nach 800m vorne und baute ab da den Vorsprung kontinuierlich aus und konnte dann die letzten 700m etwas lockerer lassen und dennoch mit knapp unter 9.00 Minuten den Sieg davon tragen.
Beim langen Lauf traf ich mit Matthias Berg und Martin Herbold auf zwei starke Konkurrenten, vor denen ich bereits gelandet bin, aber mich auch schon einmal hinten anstellen musste. Und so waren wir auch gleich nach dem Start zu dritt, bei KM 1 zog Matthias das Tempo an, Martin und ich blieben dahinter und liefen erstmal unser Tempo. Mitte der zweiten Runde konnte ich mich von Martin lösen, kam Matthias auch nochmal näher, aber auf der dritten Runde zog Matthias nochmal an und mein letzter KM war dann auch recht zäh, aber dennoch reichte es für einen ungefährdeten zweiten Platz!
Mit dieser kleinen Laktatdusche zum Jahresabschluss und dem Ergebnis kann ich sehr gut leben, zeigt es, dass ich beim Laufen weiterhin auf dem aufsteigenden Ast bin. Und noch wichtiger, es hat ordentlich Spaß gemacht diese beiden Rennen vor Heimpublikum zu bestreiten!

8,1km auf der ersten Runde; Bild: Jürgen Kurz

Start 8,1km; Bild: Jürgen Kurz

Zieleinlauf 2,7km; Bild: Jürgen Kurz

Start 2,7km; Bild: Jürgen Kurz


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen